600 € für HISPI – ein Lernort für Sprachintegration – mit Freude

Das muss doch anders gehen, sind sich Karin Jung­jo­hann und Bar­ba­ra Gla­dysch einig und grün­den beherzt einen Ort, an dem Migran­ten in Düs­sel­dorf und benach­tei­lig­te Men­schen kos­ten­lo­sen Sprach­un­ter­richt und weit mehr erhal­ten: HISPI, steht für Hil­fe bei der sprach­li­chen Inte­gra­ti­on. Dabei setz­ten die Grün­de­rin­nen von Anfang an auf ein star­kes bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment.

Im Juli 2020 konn­ten die BGHDUS Stif­tung und Mar­kus Berg­hahn das HISPI Lern­haus mit einem Gesamt­be­trag in Höhe von 600 € unter­stüt­zen. Seit der Grün­dung hat das HISPI in nur vier Jah­ren, mehr als 1.800 Men­schen fit im Gebrauch der deut­schen Spra­che gemacht und somit die Chan­ce auf Arbeit oder dar­auf, Teil des Lebens in unse­rer Stadt zu wer­den, gege­ben. Dar­auf kön­nen alle zusam­men stolz sein.

Mar­kus Berg­hahn

Mar­kus Berg­hahn, Ruth Stüt­zel, Karin Jung­jo­hann, Lin­da Schramm
Unter­richts­ma­te­ri­al
Unter­richts­be­such

Typisch deutsch
Grün­de­rin Karin Jung­jo­hann, Geschäfts­füh­re­rin Lin­da Schramm
Dan­ke!
Bild­spra­che
Unter­richts­raum
Unter­richts­be­such
Unter­richts­raum
Von über­all­her
Wochen­plan
Wil­kom­men!