Ihre Förder- und Zuwendungsmöglichkeiten

Wenn Sie uns unterstützen möchten, stehen Ihnen unterschiedliche Wege offen. Typische Fördermöglichkeiten sind Zustiftungen, Spenden, testamentarische Zuwendungen, aber auch die unentgeltliche Hilfe in unserem Netzwerk-Team. Jeder Beitrag, egal welcher Art und Höhe, der der BGHDUS Stiftung zugutekommt, hilft uns, unsere Ziele noch besser und noch wirkungsvoller zu verwirklichen.


monatliche Zuwendungen oder Einmalzahlungen
Sie können der Stiftung Geld, durch eine einmalige Überweisung, aber auch durch monatliche Zahlungen u.a. per Dauerauftrag, zukommen lassen. Selbstverständlich können Sie den Dauerauftrag zu jederzeit wieder beenden.


Stiftungskapital
Das Stiftungskapital wird grundsätzlich nicht verbraucht. Mit diesem Kapital werden u.a Zinsen und Erträge erwirtschaftet. Diese Erträge werden dazu genutzt den Stiftungszweck zu erfüllen und zu helfen.


Zustiftung
Bei einer Zustiftung fließt Ihre Zuwendung in das Stiftungsvermögen der BGHDUS Stiftung ein und erhöht das Stiftungskapital. Im Gegensatz zur Spende wird diese Zuwendung nicht verbraucht, sondern führt dazu, daß auf Dauer mehr Erträge erwirtschaftet werden können und letztendlich auf Dauer immer wiederkehrend geholfen werden kann. Die ist für mich die nachhaltigste Form zur Verwendung ihrer Zuwendung.


Spende
Spenden sind freiwillige, unentgeltliche Zuwendungen, welche die BGHDUS Stiftung unmittelbar für ihre satzungsmäßigen Zwecke verwendet. Spenden sind ungebunden, können aber auch zweckgebunden, d.h. für einen bestimmten Förderzweck, vorgesehen werden. Ungebundene Spenden werden von der Stiftung für die Umsetzung des Stiftungszwecks verwendet und zwar genau dort, wo sie unserer Meinung nach am meisten benötigt werden.


Testamentarische Zuwendung
Typische Anwendungsfälle für eine testamentarische Zuwendung sind die Erbschaft oder das Vermächtnis. Bei einer Erbeinsetzung geht das vererbte Vermögen mit dem Ableben unmittelbar auf die Stiftung über, wohingegen die Stiftung bei einem Vermächtnis lediglich das Recht erwirbt, von den Erben den Vermächtnisgegenstand (z.B.beispielsweise einen bestimmten Geldbetrag oder einen bestimmten Gegenstand) zu verlangen.


Schenkung / Sachspende
Neben der Geldspende können Sie die Arbeit der Stiftung auch durch eine Sachspende unterstützen. Als Schenkung kommen z.B. Lehrmaterialien, Bücher, aber auch Schenkungen von allgemeinen Verbrauchsgütern in Betracht.


unentgeltliche Hilfe
Bei unserer Arbeit unterstützen können Sie uns auch durch Ihre freiwillige und unentgeltliche Hilfe. Wir haben insbesondere Unterstützungsbedarf die BGHDUS Stiftung sowie die Arbeit des Stiftungszentrums Erzbistum Köln der Öffentlichkeit bekannt zu machen und für finanzielle Unterstützung zu werben, z.B. verlinken Sie zur Unterstützung der Stiftung unsere Webseite auf Ihrer Homepage.


Partnerschaft
Ebenfalls unterstützen können Sie uns als Kooperationspartner der Stiftung. Als Partner unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihr Know-how in ihrem Fachgebiet. Je nach Wunsch und Interesse sind sowohl projektbezogene als auch strategische Partnerschaften möglich.


Aushang machen und darum bitten
Sie können sich in der Rubrik „Downloads“ eine Aushangvorlage herunterladen, die Sie laminieren oder auch unlaminiert aushängen können. Sie können auch Geschäfte, Firmen, Verbände und Vereine bitten, diesen Aushang im Schaufenster, am „Schwarze Brett“ oder in ihrem Schaukasten usw. auszuhängen.

Wichtig bitte lesen!

Den Stein ins Rollen bringen!
Das können Sie ganz einfach. Bitte informieren Sie drei hilfsbereite Menschen in Ihrem Umfeld und bitten Sie diese, jeweils, wie Sie, z.B. 5 € auf das Stiftungskonto zu überweisen und wieder drei hilfsbereite Menschen in gleicher Weise anzusprechen, mitzumachen. Das kostet nicht viel Mühe. Durch die Summe der guten Taten - die für den Einzelnen keinen großen Aufwand bedeuten - schaffen sie so, auf Dauer, der Stiftung eine solide finanzielle Grundlage, um anderen helfen zu können. Nur Mut!

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.


- Václav Havel -